Seit Dienstag haben wir die Ferien eingeleitet mit dem „freiwilligen“ Abgeben der Schulsachen von den drei Großen und haben ein bisschen Geburtstag gefeiert. Gestern ist der Liebste dann einkaufen gefahren. Schließlich ist ja Ostern und so oft soll man ja auch nicht raus. Irgendwie fehlt das tägliche Abarbeiten der Schulsachen, so dass ich eigentlich mehr Zeit für die alltäglichen Dinge des Lebens hätte. Aber ich drücke mich immer noch erfolgreich, um das Wegräumen der sauberen Wäsche. Selbst das schöne Wetter da draußen, hebt gerade nicht sonderlich die Laune. Hört sich ein bisschen nach Lagerkoller an. Erst die Kinder und dann die Erwachsenen?