Lange ist es her. Sehr lange. Sehr sehr lange.

Mittlerweile leben hier 5 Kinder (die Jüngste – ist mittlerweile auch schon 2 Jahre alt).

Die Schule ist seit rund 2 Wochen geschlossen. 1 1/2 Wochen liegen noch vor uns bis zu den Osterferien. Und dann? Abwarten und Tee trinken und dabei nicht verrückt werden. Und die Kinder vermissen sie. Das Lernen ist viel einfacher und ist besser – sagen die drei Großen, obwohl es morgens immer Theater gab, da das Aufstehen schwer fällt bzw. fiel ( je nach dem wie man es sehen mag) .

Vielleicht ist der doofe Virus doch zu etwas gut und selbst, wenn ich hier wieder nur öfters zu Wort komme. Die Kinder sind zumindest alle von ihm genervt.  Zu viel, auf das sie sich gefreut haben, wurde abgesagt und Nachholen bzw. Wiederholen ist nicht möglich.