Mit dem Norden. Kurz vor Ostern. Wir brauchen nur noch eine Unterkunft – das Programm steht *lach*.

Der eine Kamerad vom Liebsten wird dann verabschiedet und der Liebste würde gerne hinfahren – natürlich mit Familie. So suchen wir im Moment etwas Pensionsartiges möglichst in Nähe der Kaserne, so dass wir ein paar Tage dort oben verbringen können. Kaserne schlafen fällt allerdings flach. Das erste Date für den Zeitraum hat er auch schon ausgemacht. Mit den ehemaligen Nachbarn. Besser gesagt nur mit ihm. Sie hat sich – nachdem letztes Jahr eine unheilbare Krankheit bei ihr festgestellt wurde – eine eigene Wohnung genommen und lebt ein Paryleben als Frührentnerin. Auch hat sie sich um 180 Grad gedreht, so dass Verwandte und Freunde sie kaum wiedererkennen. Schade, um die Beiden – wir hatten so gehofft, dass bald die Hochzeitsglocken für sie läuten.

Irgendwie freue ich mich ein paar Tage im Norden.

Advertisements