Gestern bin ich den ganzen Tag mit dem Gefühl rum gelaufen, dass irgendetwas „besonders“ anliegt. Aber es stand kein Geburtstag oder sonstiges an, wo man hätte anrufen müssen. Also ging die Gedankenkramerei weiter. Auch der Liebste hatte das Gefühl, es sei irgendetwas „besonders“.

Heute morgen – aufn stillen Örtchen – fiel mir wieder ein, was an diesem Tag war. Gestern vor drei Jahre habe ich den Liebsten in Penzing ausm Auto geworfen, damit er in seinen „Abenteuerurlaub“ fliegen konnte.

 

Ich dachte, irgendwann ist die Geschichte doch verarbeitet und vergessen aber sie kann doch nicht vergessen sein, wenn man nach so langer Zeit noch an den Abflugstag denkt, oder?

Advertisements